2. Frühling?

2. Frühling - Zeit für einen Neuanfang!

Das Ziel ist eine proaktiv gestaltete Work-Life-Balance mit viel Ich-Zeit

Wir alle "investieren" zu wenig Zeit in unsere Erholung und in die Entfaltung unserer Talente. Kunst wäre eine ideale Möglichkeit, um mehr eigene Freizeit sich aufzubauen. Doch vorerst ist Reflexion angesagt.

 

Frische Lebensenergie - Work-life-balance neu ordnen

Lebensenergie brauchen wir, um im Alltag zu bestehen. Dies bedingt ein Gleichgewicht mit sich selbst und genügend Freiheit, um Zeit für sich selbst zu finden.

Ein frühzeitiges und systematisches Nachdenken über die eigenen Lebensprioritäten erfolgt leider viel zu wenig. Die individuelle Ausgestaltung der persönlichen Lebensziele bedingt Antworten auf verschiedene Fragen. Mögliche Interessenkonflikte gibt es genug. Hier kann eine subjektive Auslegeordnung helfen, zuerst "bilateral" oder "unter vier Augen" mit dem eigenen Partner, dann in der engeren Familie und zuletzt mit den Schlüsselpersonen im Betrieb.

Nicht das Nacheinander, sondern das Nebeneinander von Beruf und Privatleben ist der Schlüssel zu einem erfüllten Leben. Work-Life-Balance ist keine Altersvorsorge, bei der man das Angesparte später ausgezahlt bekommt. Sie ist nicht auf die ferne Zukunft gerichtet, sondern auf die unmittelbare Gegenwart und beginnt jetzt und hier.

 

Lebensenergie – was konkret persönlich tun?

Fun and Fit. Sicher ist körperliche Fitness nicht alles, aber ohne sie ist alles nichts. Sie ist eine der wichtigsten Grundlagen für ein erfülltes Leben. Der eigene Körper ist ein Geschenk, für das man eine hohe Verantwortung hat und die einem niemand abnehmen kann. Körperliche Leistungsfähigkeit bedingt eine gesunde Ernährung, physische Ertüchtigung und, das wichtigste: es muss Spass machen.

No brain no gain. Nicht nur der Körper braucht regelmässige Nahrung und Ertüchtigung. Zu einem starken Energiehaushalt gehört ebenso ein mentales Fitnessprogramm. Erst einmal auf den Geschmack gekommen, kann Denken richtig Spass machen. Es gilt als erwiesen, dass Menschen, die ihr Gehirn mit abwechslungsreichem „Futter" versorgen, seltener an Alzheimer und Altersdemenz erkranken.

Spirit and Soul. Mit fortschreitender Reife und Lebenserfahrung erkennen Füh-rungskräfte immer häufiger, dass Erfolg, Ruhm, Macht und Geld nicht ausreichen, um ihrem Leben einen Sinn zu geben. Was noch fehlt, ist die seelische Balance, ein Gefühl von innerer Sicherheit und Erfüllung. Dies wird auch als Spiritualität bezeichnet und hat zunächst nichts mit Religiosität zu tun, sondern viel mehr mit einem tiefen unerschütterlichen Gefühl von Zufriedenheit.

Autor: Dr. oec. Leonhard Fopp

 

Unternehmerische Energie, Kraft und Performance. Beratungsangebote für die bessere Profilierung
Ihrer Firma und mehr Dynamik an allen Fronten. Zuletzt für mehr finanziellen Erfolg. Mehr darüber hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok